Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pressemitteilung

900,- Euro für einen guten Zweck!

Würzburg. Im Rahmen der Parkplatzaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und der Kirchlichen Jugendarbeit (kja) in der Diözese Würzburg konnten zusammen mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Freundeskreises Brasilien an den vier Adventssamstagen insgesamt fast 900 Euro an Spendengeldern eingenommen werden.

Bei der alljährlichen Parkplatzaktion des BDKJ Diözesanverbands Würzburg wird der Parkplatz am Kilianeum - Haus der Jugend in Würzburg an den Adventssamstagen der Öffentlichkeit gegen eine Spende von 5,- Euro pro Parkplatz zur Verfügung gestellt.

Die Aktion wurde in der Adventszeit 2018 von zwei Gruppen durchgeführt. Dem Arbeitskreis Jugendaustausch der KjG Würzburg und dem Freundeskreis Brasilien. Die Ehrenamtlichen waren am 01.12. und 15.12. voll im Einsatz und konnten so fast 900,- € einnehmen, welche zwischen zwei Projekten aufgeteilt werden.

Die Hälfte des erzielten Erlöses wird dem Tushikane e.V. in Tansania zugute kommen. Das Projekt finanziert Schulgelder für Jugendliche, deren Eltern die Summe nicht komplett selbst aufbringen können. (http://www.tushikane.net/unterstuetzen-sie-uns/uebernahme-schulgeld).

Mit der anderen Hälfte wird das Projekt NUCLEO in Juruti Velho (Diözese Obidos) unterstützt. Das NUCLEO ist ein sozialkulturelles Projekt der Maria Stern Schwestern, wo Jugendliche eine warme Mahlzeit erhalten und z.B. kostenlos Musikunterricht (Gitarre, Klavier, Saxophon, Flöte) nehmen oder traditionelles Kunsthandwerk erlernen können. Weiterhin gibt es Tanzgruppen, die regionale Tänze einüben. An Feiertagen bietet das Projekt Festivitäten inkl. Verpflegung für die ganze Familie. Durch das vielfältige Angebot sollen Kinder und Jugendliche davon abgehalten werden, auf die schiefe Bahn zu geraten. Die Weltwärtsfreiwilligen unserer Diözese arbeiten während ihres Auslandsjahres ebenfalls in diesem Projekt mit.

Clara von der AG Jugendaustausch der KjG findet, "die Aktion war ein Erfolg. Es war durch das gute Wetter einiges los in der Stadt. Viele haben sich bewusst entschieden bei uns zu parken und waren sehr interessiert. Einige wussten schon von vorherigen Jahren von dieser Aktion und steuern immer wieder in der Weihnachtszeit gezielt das Kilianeum zum Parken an."

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung