Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

In Verbindung bleiben...

... wir sind für euch da!

Hier findet ihr eine Übersicht, wie wir erreichbar sind. 

... wir sind für euch da!

Hier findet ihr eine Übersicht, wie wir erreichbar...

Mehr
Pressemitteilung

Zuschusstopf Asyl und Flucht - 5000 Euro und 50 Projekte

Würzburg. Mit den 5000 € aus dem Zuschusstopf Asyl und Flucht von kja und BDKJ wurden von Mitte 2015 bis Anfang 2019 über 50 Projekte gefördert. Über 25 verschiedene kirchliche Jugendgruppen veranstalteten vielfältige Aktionen für und mit jungen Geflüchteten.

Im Jahr 2015 wurde auf Initiative des BDKJein Zuschusstopf in Höhe von 5.000€ durch Bischof Herrn Bischof Friedhelm Hofmann für die Kirchliche Jugendarbeit(kja) und den Bund deutscher katholischer Jugend (BDKJ) in der Diözese Würzburg zur Verfügung gestellt. Mit diesem Geld wurden Aktionen für und mit jungen Menschen mit Fluchterfahrung unkompliziert und schnell, mit einer einmaligen Zahlung von 100 Euro, unterstützt. Es gab Materialien und Impulse für diese Arbeit auf der Homepage des BDKJ (www.bdkj-wuerzburg.de) und einen eigenen Informationsflyer.Durch die Zuschüsse und Materialien konnte der BDKJ Aktionen unterstützen und so für eine seiner grundlegenden Haltungen eintreten. Diese Haltung hat der Diözesanvorstand zusammengefasst: „Das Schicksal von Menschen auf der Flucht kann uns nicht unberührt lassen. Momentan erleben wir in Deutschland einen starken Zustrom von Menschen vor allem aus dem nahen Osten, die vor den Gräueltaten in ihren Ländern flüchten. Die katholischen Jugendverbände im Bistum Würzburg sprechen sich aus christlicher Überzeugung für eine ungeteilte Solidarität und Unterstützung mit Menschen auf der Flucht aus Solidarität heißt für uns auch konkret zu handeln und sich hier bei uns oder weltweit einzusetzen.“

In diesem Sinne fanden verschiedenste Angebote statt. Diese reichten von gemeinsamen Koch- / Back- und Spieleabenden über Bubblesoccer-Turnier, Fußballturniere der Ministrant*innen, Kanutour, Kinderbibeltag undGruppenstunden bis hin zu Freizeitfahrten und Zeltlagern, um nur einen kleinen Ausschnitt der geförderten Angebote zu nennen.

Viele (Verbands-)Gruppen nutzten die Förderung für einzelne Aktionen, einige Gruppen führten jedoch auch regelmäßig gezielt Veranstaltungen mit jungen Menschen mit Fluchterfahrungen durch. Von den katholischen Jugendverbände waren so gut wie alle mindestens mit einer Aktion vertreten. Der Diözesanverband der Kolpingjugend Würzburg hatte sogar 16 Veranstaltungen, in der Region Main-Spessart fanden knapp 10 Aktionen statt und auch die KjG Ortsgruppen waren sehr aktiv. Die Vielfalt und Fülle der Angebote war super. Der BDKJ-Diözesanvorstand freut sich sehr, dass durch diese Förderung vielen Kindern und Jugendlichen das Ankommen leichter gemacht und Teilhabe ermöglicht wurde und bedankt sich herzlich bei allen Ehrenamtlichen und Gruppen für ihr großes Engagement.

Das Beispiel hat Schule gemacht: Einen ähnlichen Fördertopf gibt es jetzt bei Asylseelsorge der Diözese Würzburg.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung